Artischocken

Kurzbeschreibung: Kultrezept aus Frankreich
Kategorie: Gemüse
Zubereitungszeit: 1 Std. kochen
Reicht für: 4 Personen


Zutaten

  • 4 frische Artischocken

    Für die Sosse:
  • ca. 100 gr. Sauerrahm, Schmand oder Creme Fraiche
  • 1 wenig Senf
  • 1 kl. Schuss Essig
  • 1 guter Spritzer frischer Zitronensaft
  • ca. 3 Prisen Salz
  • etwas Pfeffer

Zubereitung

Kochen der Artischocken


Viel leicht gesalzenes Wasser in einem grossen Topf zum Kochen bringen.
Stiele der Artischocken mit einem scharfen Messer am Ansatz abschneiden.
Etwas Zitronensaft in die leicht geöffneten Blattzwischenräume träufeln.
Sobald das Wasser kocht, Artischocken hineinwerfen.
Die Artischocken sind gar, sobald man die Blätter leicht lösen kann. (Testen mit 2 Gabeln)

Sosse zubereiten


Sauerrahm mit den Gewürzen vermischen und abschmecken.
Wers mag und es sich leisten kann, kann auch noch ein bisschen Zucker oder Mayonaise hinzufügen.

Essen


Das Essen der Artischocken ist ein wahres Abenteuer.
Die Blätter werden abgezupft, in die Sosse getaucht und am fleischigen Ende ausgezutzelt.
Gegen Ende werden die Blätter zu dünn, um einzeln ausgezutzelt zu werden. Diese Blätter kann man dann im Bündel zutzeln oder wegschmeissen.
Unter den Blättern befinden sich die ungeniessbaren Haare.
Diese müssen mit einem scharfen Messer abgeschnitten werden.
Mit dem gleichen Messer kann man auch den Rest des Stiels abschneiden.
Den verbleibenden Boden (das ist das Beste) kann man schneiden und in Sosse getaucht geniessen.

Was ist das Gute?


Artischocken-Essen hat mehrere Vorteile:
Erstens braucht man eine ganze Weile, um sie zu essen -> also hat man Zeit, richtig satt zu werden.
Zweitens wirken Artischocken ziemlich sättigend ohne dick zu machen. Dick macht höchstens die Sosse, wenn sie zu fett angerührt wurde.
Drittens schmecken Artischocken einfach göttlich.

Lasst es euch schmecken!

Home - Up