Schlank-Creme zum Selbermachen

Die Schlank-Creme hilft den Körper zu straffen, wenn man eine Schlankheitskur macht.

Fast alle, die schon mal etliche Kilos in kurzer Zeit verloren haben, kennen das Phänomen, dass man anschliessend viel zuviel Haut für seinen schlanken Körper hat. So hat man sich das Schlanksein eigentlich nicht gewünscht.

Um die Haut straff zu halten, den Fettabbau zu fördern und Orangenhaut zu bekämpfen, wurde diese Creme konzipiert. Die darin enthaltenen Kräuter und ätherischen Öle wirken in die gewünschte Richtung.

Natürlich kann die Creme nicht zaubern, man muss also zusätzlich seine Ernährung umstellen und für genug Bewegung sorgen, wenn man abnehmen will.

Anwendung

Massiere die Schlank-Creme ein bis zwei Mal täglich ausgiebig in deine Problemzonen ein. Weder zu kräftig, noch zu schwach, gerade so, dass es für den Körper angenehm ist und die Durchblutung angeregt wird. So unterstützt die Massage zusätzlich die Straffung der Körperpartien.

Zutaten

  • 25 ml Schlank-Öl
  • 12 gr Wollwachs, wasserfrei (= Lanolin anhydrid)
  • 3 gr Bienenwachs
  • Evtl. 2-3 gr Sheabutter (siehe: Sheabutter)
  • 15 ml Wasser (Mineralwasser)
  • 10 ml Schlank-Tinktur (siehe Schlank-Öl)
  • 10 Tr Grapefruitkernextrakt (oder Teebaumöl)
  • 15 Tr ätherisches Rosmarin-Öl
  • 15 Tr ätherisches Wacholderbeeren-Öl
  • 10 Tr ätherisches Zimt-Öl

Anleitung

  1. Vermisch Öl, Wachs und Lanolin in einem Glas zur Fettphase.
  2. Vermisch Wasser und die Tinktur in einem Glas zur Wasserphase.
  3. Stell beide Gläser in ein heisses Wasserbad.
  4. Erhitze beide Gläser, bis die festen Bestandteile der Fettphase geschmolzen sind.
  5. Giess dann die Wasserphase nach und nach unter ständigem Rühren in die Fettphase.
  6. Rühren, rühren, rühren.
  7. Nach kurzer Zeit kannst du die Sheabutter beigeben, die in relativ schnell schmelzen sollte.
  8. Dann wieder: rühren, rühren, rühren.
  9. Du kannst wahlweise mit der Hand oder mit einem Mixer rühren. Bei Verwendung des Mixers kannst du die warme Creme beim Rühren in ein kaltes Wasserbad stellen, dann geht das Abkühlen schneller.
  10. Rühr bis die Creme auf Handwärme abgekühlt ist.
  11. Dann wird es Zeit für die ätherischen Öle und den Grapefruitkernextrakt.
  12. Tropf die ätherischen Öle und den Grapefruitkernextrakt unter ständigem Rühren in die Creme.
  13. Füll die Creme in Salbentiegel.
  14. Verschliess die Salbentiegel und beschrifte sie mit Inhalt und Datum.
  15. Wenn du die Creme im Kühlschrank aufbewahrst, hält sie sich länger als ungekühlt.



Stell die Zutaten bereit.

Vermisch Öl, Wachs und Lanolin in einem Glas zur Fettphase.

Vermisch Wasser und die Tinktur in einem Glas zur Wasserphase.

Stell beide Gläser in ein heisses Wasserbad.


Erhitze beide Gläser, bis die festen Bestandteile der Fettphase geschmolzen sind.

Giess dann die Wasserphase nach und nach unter ständigem Rühren in die Fettphase.

Rühren, rühren, rühren.

Du kannst wahlweise mit der Hand oder mit einem Mixer rühren. Bei Verwendung des Mixers kannst du die warme Creme beim Rühren in ein kaltes Wasserbad stellen, dann geht das Abkühlen schneller.


Rühr bis die Creme auf Handwärme abgekühlt ist.

Dann wird es Zeit für die ätherischen Öle und den Grapefruitkernextrakt.

Tropf die ätherischen Öle und den Grapefruitkernextrakt unter ständigem Rühren in die Creme.


Füll die Creme in Salbentiegel.

Verschliess die Salbentiegel und beschrifte sie mit Inhalt und Datum.

Wenn du die Creme im Kühlschrank aufbewahrst, hält sie sich länger als ungekühlt.

 

Siehe auch:

Home - Up