Gurken-Quark

Kurzbeschreibung: Gurken-Quark als Brotaufstrich
Kategorie: Brotaufstriche
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Reicht für: 1 - 4 Personen

Der Gurken-Quark ist als Brotaufstrich gedacht und zwar so, dass man die Butter weglässt und stattdessen den Quarkaufstrich nimmt.

Durch die sauren Gurken schmeckt der Quarkaufstrich frisch sauer.

Ergänzen kann man die Brote dann noch mit Sprossen, sauren Gurken, Käse, Paprikastreifen, Tomaten, Salatblättern usw.


Zutaten

  • 250 gr Quark
  • 1 - 2 Esslöffel Milch oder Jogurt
  • Saure Gurken, Menge nach Geschmack
  • Salz
  • Pfeffer
Als Quark kann man wahlweise Sahnequark, Halbfett-Quark oder Magerquark verwenden. Für welchen man sich entscheidet, hängt davon ab, wie streng man sich ernähren will.

Als Gurken eignen sich besonders gut kleine, würzige Cornichons.

Aber auch andere saure Gurkenarten sind geeignet.

Zubereitung

  1. Den Quark füllt man in ein Schüsselchen.
  2. Zu dem Quark giesst man ein bis zwei Esslöffel Milch, um den Quark geschmeidiger zu machen.
  3. Ausserdem streut man etwas Salz darüber.
  4. Quark, Milch und Salz werden gut verrührt, bis die Mischung weich und glatt ist.
  5. Dann werden die Gurken in möglichst kleine Stücke geschnitten.
  6. Die geschnitten Gurken werden zu dem Quark hinzugefügt.
  7. Gurken und Quark werden gründlich vermischt.
  8. Den Brotaufstrich kann man nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Auf Brot geschmiert ist der Gurken-Quark ein Hochgenuss.
  10. Gut verschlossen hält der Gurken-Quark im Kühlschrank gut drei Tage.

Foto-Anleitung


Die verwendete Menge der Gurken richtet sich nach dem persönlichen Geschmack.

Für 250 gr Quark habe ich etwa die Hälfte der links gezeigten Gurken verwendet.


Den Quark füllt man in ein Schüsselchen.

Zu dem Quark giesst man ein bis zwei Esslöffel Milch, um den Quark geschmeidiger zu machen.

Ausserdem streut man etwas Salz darüber.


Quark, Milch und Salz werden gut verrührt, bis die Mischung weich und glatt ist.

Dann werden die Gurken in möglichst kleine Stücke geschnitten.

Die geschnitten Gurken werden zu dem Quark hinzugefügt.

Gurken und Quark werden gründlich vermischt.

Den Brotaufstrich kann man nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auf Brot geschmiert ist der Gurken-Quark ein Hochgenuss.

Gut verschlossen hält der Gurken-Quark im Kühlschrank gut drei Tage.

Home - Up