Dicke essen mehr als Dünne?

Die Idee

Dünne sind deshalb schlank, weil die weniger als Dicke essen.

Stimmt das?

Falsch.

Warum

Viele Studien belegen, dass Dicke im Schnitt weniger Kalorien zusich nehmen als Schlanke. Die Schlanken essen je nach Studie etwa 2-5% mehr an Kalorien.

Die Dicken sind die besseren Futterverwerter, jede kleine Sünde legt der Körper als Fettreserve für schlechte Zeite an.

Ob man ein guter oder schlechter Futterverwerter ist, wird zum einen durch die Gene festgelegt, zum anderen durch die Ernährung der werdenden Mutter in der Schwangerschaft. Nimmt die Schwangere zu wenig Nahrung zu sich, wird der Stoffwechsel des Ungeborenen auf mögliche Hungerzeiten optimiert.

Und nach der Geburt ist die Gefahr noch nicht vorbei:
Jede Hungerphase oder kalorienreduzierte Diät optimiert den Stoffwechsel hin zum guten Futterverwerter, gesteigert wird die Futterverwertung durch Sport in der Hungerzeit. Das ist auch der Grund für den Jo-Jo-Effekt der Diäten. Auch Laxantia (Abführmittel) und Anorektika (Appetitzügler) steigern die Futterwertung.

Home - Up