Volumetrics

Bewertung:  ***

Wie

Bei der Volumetrics-Diät darf man sich satt essen, sollte aber vorwiegend Nahrungsmittel essen, die viel Volumen bei wenig Kalorien aufweisen.

Obst, Gemüse und Vollkornprodukte werden besonders empfohlen. Auch Suppen erleben eine Renaissance, weil sie viel Volumen haben.

Verboten ist nichts, aber Nahrungsmittel mit hoher Kaloriendichte, z.B. Butter, sollen eher in geringen Mengen gegessen werden.

Warum

Die US-Forscherin Barbara Rolls hat herausgefunden, dass viele Diäten deshalb versagen, weil der Diätwillige nicht satt wird und deshalb die Diät vorzeitig abbricht und es nicht schafft, die Ernährung langfristig umzustellen.

Der Trieb im Menschen, sich satt zu essen, ist schon seit der Steinzeit so stark, dass die meisten Menschen nicht dagegen ankommen. Denn nur, wenn sich der Mensch damals satt gegessen hat, sobald Nahrung verfügbar war, konnte er knappe Zeiten überstehen.

Wichtig ist also, dass der Mensch beim Essen ein Gefühl des Sattseins erreicht.

Barbara Rolls hat entdeckt, dass das Gefühl der Sättigung hauptsächlich vom Volumen der gegessenen Nahrung abhängt und weniger von der Menge der gegessenen Kalorien.

Daher hilft es, wenn man Nahrungsmittel isst, die viel Masse bei wenig Kalorien hermachen.

Wielange

Bis zum Erreichen des Wunschgewichtes.
Auch als Dauerernährung geeignet.

Wieviel

Kalorien werden nicht gezählt, auch wenn es im Prinzip darum geht, möglichst wenig Kalorien zu sich zu nehmen.


Wert

Prinzipiell ist diese Ernährungsform wohl durchaus empfehlenswert, weil frisches Gemüse und Obst empfohlen werden.

Die Idee an sich ist ja auch nicht neu, nur der Name ist eine Neuerung. Die meisten Abnehmwilligen, die gerade nicht eine spezielle Diät durchführen, essen viel Salat und Gemüse und achten darauf, Kalorienbomben wegzulassen.

Allerdings bezweifel ich, dass es fast nur am Volumen liegt, ob man sich satt fühlt oder nicht. Nach diesem Prinzip arbeiten ja auch kalorienreduzierte Nahrungsmittel und diese machen mitnichten satt genug, um sich wohl zu fühlen.

In gewissem Rahmen lechzt der Körper nach Fett und anderen kalorienreichen Stoffen. Wenn man ihm diese versagt und nur kalorienarmen Salat isst, dann bleibt der Hunger bestehen, auch wenn man sich schon den ganzen Bauch vollgeschlagen hat.

Man sollte also in gewissem Rahmen kalorienreiche Elemente bei seiner Ernährung einbauen, damit man sich auch wirklich satt fühlt. Wie man seine Nahrung letztendlich zusammenstellt, muss man selbst herausfinden.

Als Anregung für eine sattmachende kalorienarme Ernährung ist Volumetrics allemal geeignet.


Bücher


Satt und schlank mit der Volumetrics-Diät. GU Ratgeber Gesundheit
von Martin Kunz
ISBN 377426693X

Volumetrics: Feel Full on Fewer Calories
von Barbara J. Rolls, Robert A. Barnett
ISBN 0060194839

The Volumetrics Eating Plan: Techniques and Recipes for Feeling Full on Fewer Calories
von Barbara Rolls
ISBN 0060737298
Home - Up