Malibu-Diät

Bewertung:  **

Wie

Sonne, Obst, Wasser und Bewegung werden genutzt um Gewicht zu verlieren und gesund zu leben.

Warum

Die Malibu-Diät ist der Lebenweise der reichen und schönen Menschen am Stand von Malibu bei Los Angeles im Sonnenstaat Kalifornien nachempfunden.

Man lebt in sonniger heller Umwelt - isst frisches vitaminreiches Obst/Gemüse, frischen Fisch oder Geflügel - trinkt viel Wasser und bewegt sich darin - treibt täglich Sport.

Im dunklen Winter nehmen die Menschen zu, im Sommer eher ab. Der Hormonspiegel ist im Sommer oder in Helligkeit günstig um abzunehmen.

Obst wird als Fatburner genutzt, frischer Fisch, Geflügel und Tofu sind fettarm. Es werden so fett einbauende durch fett freisetzende Lebensmittel ersetzt.

Ausreichend Wasser ermöglicht dem Körper den Stoffwechsel optimal für den Fettabbau zu nutzen.

Bewegung im und ausserhalb des Wassers baut nicht nur äusserliches Fett, sondern auch das schädliche unsichtbare innere Fett ab.

Alles zusammen sorgt dafür, dass der Schlaf gesund und die empfundene Lebensqualität steigt, damit fallen weitere Risiko-Punkte für ein Übergewicht weg.

Wielange

Bis zum Erreichen des Wunschgewichtes oder auch dauerhafte Lebensweise.

Wieviel

Soviel wie der Körper verlangt.

Wert

Die Diät funktioniert, ausgewogene und fettarme Ernährung mit ausreichend Eiweiß, Vitaminen und Mineralien wird mit Bewegung kombiniert. Auch Sonne setzt die entsprechenden fettabbauende Hormone und Stoffe im Körper frei.

Der große Nachteil ist allerdings, dass man diese Diät nur zum Teil durchführen kann. Gutes Obst und Wasser bekommt man mittlerweile in jedem Supermarkt, bei der Bewegung im Wasser und in der Sonne wirds in Mitteleuropa schon sehr schwierig. Kunstlicht ist kein Ersatz für die kalifornische Sonne und das Schwimmbad kein Ersatz für das Meer.

Trotzdem kann man einige Dinge auch in den Alltag übernehmen und die Sonne sollte man nutzen, sobald sie sich am Himmel zeigt.


Home - Up